HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Archiv

nach oben

Aktivriege


nach oben

Frauenriege


  • Verbandsmeisterschaften Grosswangen - 26.07.2017

    Verbandsmeisterschaften Grosswangen Zu den grossen Anwärterinnen auf die begehrten Podest Plätze in der Kategorie 6 zählten unter anderem die Zwillingsschwestern Christelle und Mirjam Bregenzer. Während Mirjam letztes Wochenende an den Getu Games in Malters zuoberst auf dem Podest stand, durfte dieses Wochenende Christelle die Goldmedaille entgegennehmen. Sie turnte einen sensationellen Wettkampf und wurde vor allem am Reck mit einer grandiosen Note von 9.65 belohnt. Für ihre Schwester Mirjam begann der Wettkampf mit zwei Stürzen am Reck nicht optimal. Nichts desto trotz liess sie den Kopf nicht hängen und bewies ihr Können an den folgenden Geräten dafür umso mehr. An den drei weiteren Geräten erturnte sie einen Notenschnitt von 9.50 und durfte sich am Ende verdient die Bronzemedaille umhängen lassen. Weiter klassierten sich Angela Günther (Platz 8) und Arlette Wismer (Platz 10) mit einem sehr gelungenen Wettkampf in den TopTen. Und auch Maria Erni (Platz 15) und Chiara Baumgartner (Platz 16) durften eine der begehrten Auszeichnungen entgegennehmen. Für Riccarda Wey lief der Wettkampf nicht optimal und sie beendete ihn auf dem 36. Platz.

    In der Kategorie 5 gingen 114 Turnerinnen an den Start. Lara Fischer zeigte einen sehr konstanten Wettkampf und wurde sensationelle 6. Auch Livia Stöckli (Platz 9) und Sabrina Steiger (Platz 10) glänzten mit Top Leistungen und durften sich, wie auch Leonie Wolfisberg (Platz 14) zu den besten 20 zählen lassen. Weitere Auszeichnungen gingen an Rebekka Furrer (Platz 25), Selina Zihler (Platz 28) und Charleen Wismer (Platz 29). Für Ramona Steiger (Platz 49), Fabienne Wey (Platz 51) und Julia Wey (Platz 55) reichte es diesmal leider nicht für eine Auszeichnung.

    In der Kategorie 4 durften von den acht Turnerinnen aus Beromünster sieben eine Auszeichnung entgegennehmen und sich über einen gelungenen Wettkampf freuen. Bei den Damen erturnte sich Lea Heller mit einem Schnitt von 8.80 den guten 16. Platz.

    Bei den Turnerinnen der Kategorie 7 waren vor allem für Leonie Wismer die Bedingungen sehr erschwert. Auf Grund einer Verletzung am Fuss konnte sie kaum richtig trainieren und wusste bis zum Wettkampftag nicht, ob sie turnen wird oder nicht. Doch dank fleissigem Aufbautraining gelang es ihr, ihre Leistungen abzurufen und trotz der Verletzung und dem Trainingsrückstand auf sehr hohem Niveau zu turnen. Sie wurde am Schluss 12. und durfte verdient eine Auszeichnung entgegennehmen. Auch ihre Schwester Alice Wismer (Platz 13) und Andrea Zimmermann (Platz 15) wurden für ihr Können mit einer Auszeichnung belohnt. Tatjana Wey verpasste die Auszeichnung unglücklicherweise um fünf Hundertstel und belegte den 18. Platz. Auch für Leonie Stütz (Platz 21) reichte es diesmal leider nicht zu einer Auszeichnung.

    Mit total zwei Medaillen und 21 Auszeichnungen schaut der STV Beromünster auf einen sehr gelungenen Wettkampf zurück und freut sich auf die kommenden Herbstwettkämpfe.

    Autor: Riccarda Wey


nach oben

Männerriege


nach oben

Nationalturntag


nach oben

Teamfight


nach oben

Skilager


nach oben

Turnshow


nach oben

Unihockeyturnier


nach oben

Preisjassen

© www.stvberomuenster.ch