HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Archiv

nach oben

Aktivriege


nach oben

Frauenriege


  • Schweizer Meisterschaften: Nadine gewinnt Bronze im Sprungfinal + wird 5. im Mehrkampf - 23.11.2011

    Schweizer Meisterschaften: Nadine gewinnt Bronze im Sprungfinal + wird 5. im Mehrkampf
    Rang 5 im Mehrkampf für Nadine
    Der Wettkampf begann vor allem für Nadine Schwegler hervorragend. Sie startete mit zwei hohen Noten und wahrte sich damit die Chance auf einem Platz ganz vorne. Nachdem sie dann jeweils als führende im Zwischenklassement ausgerufen wurde, zeigte die ansonsten so nervenstarke Nadine doch ein paar Unsicherheiten am Boden. Zwei, drei minime Fehler innerhalb ihrer Übung kosteten sie die wohl entscheidenden Zehntelspunkte im Kampf ums Podest. Es spricht für Nadine, dass sie in der Folge nicht aufgab und sie sich mit der Note 9,40 an den Schaukelringen an ihrem letzten Gerät doch noch einen Top-Five-Platz erkämpfte. „Das Niveau an diesen Titelkämpfen war sehr hoch. Die kleinste Unsicherheit spielte bei der Medaillenvergabe eine Rolle. Ein minimes Nachhüpfen am Schluss einer Übung beispielsweise konnte bei diesen geringen Punkteabständen über die Vergabe von Gold, Silber oder Bronze entscheiden“. Mit einem Punktetotal von 37.75 darf sie auf dem sensationellen 5. Schlussrang eine Auszeichnung entgegennehmen und dies lediglich 0.15 Punkten hinter dem 3. Rang. Enttäuscht über einen allfällig verpassten Podestplatz darf sie aber nicht sein, denn darf sie mit Stolz von sich behaupten zu den besten Geräteturnerinnen der Schweiz zu gehören.
     
    3 Gerätefinals und Bronze im Sprungfinal für Nadine
    Lediglich die Besten 6 Turnerinnen pro Gerät qualifizieren sich für einen Gerätefinal. Nachdem Nadine im 2009 und 2010 jeweils in einem Final starten durfte, qualifizierte sie sich dieses Jahr gleich für drei von vier Gerätefinals (Schaukelringe, Sprung und Reck). Somit hatte sie am Sonntag nochmals die Gelegenheit ihr Talent unter Beweis zu stellen und sich von ihrer besten Seite zu präsentieren. Und sie nutzte diese Chance. Am Sprung zückten die Wertungsrichte für Nadine zwar dieselbe Note wie für zwei weitere Turnerinnen, doch aufgrund ihrer hohen Vornote vom Samstag durfte sie sich hier eine bronzene Medaille umhängen lassen. Sichtlich bewegt und mit Freudentränen lies sich Nadine in Bellinzona diese wertvolle Medaille umhängen.
     
    Isabelle Schwegler mit Rang 37
    Die erfolgsverwöhnte Isabelle Schwegler (Schweizermeisterin in der Kategorie 6 2010 und Schweizermeisterin mit der Mannschaft in der Kategorie 7 2011) zog für einmal einen rabenschwarzen Tag ein. Lediglich am Boden konnte sie so richtig aus sich rauskommen, zeigte eine wunderschöne und elegante Uebung und erhielt vom sehr strengen Wertungsgericht eine 9.35 gutgeschrieben. Die anderen drei Geräte waren zum Abhackenund der Blick geht nach vorne in die neue Saison 2012, wo sie ganz bestimmt wieder mit tollen Wettkämpfen das Publikum verzücken wird. Denn mit 15 Jahren wird sie auch nächste Saison mit Abstand die Jüngste in der Königskategorie sein. Talent, Ehrgeiz und Wille ist vorhanden und so werden die Wettkämpfe im 2012 ganz bestimmt wieder unter einem bessern Stern stehen. 
     
    Jeanine Wey knapp an einer Auszeichnung vorbei
    Mit einer Punktzahl von 36.00 und Noten zwischen 8.70 und 9.20 platzierte sie sich auf dem sehr guten 14. Rang. Lediglich 0.05 Punkten fehlten Jeanine am Schluss für eine der begehrten Auszeichnungen. Vor allem am Sprung und am Reck (jeweils 9.20) zeigte sie ihre Stärke und trumpfte mit hohen Noten auf. Trotz verpasster Auszeichnung, darf sie mit ihrem Auftritt in Bellinzona zufrieden sein, denn sie darf als eine der Besten Turnerin in ihrer Kategorie die Saison beenden.
     

    Autor: Claudia Hüsler


nach oben

Männerriege


nach oben

Nationalturntag


nach oben

Teamfight


nach oben

Skilager


nach oben

Turnshow


nach oben

Unihockeyturnier


nach oben

Preisjassen

© www.stvberomuenster.ch