HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Archiv

nach oben

Aktivriege


nach oben

Frauenriege


  • Nadine und Isabelle Schwegler gewinnen den Schweizer Meistertitel - 09.11.2011

    Nadine und Isabelle Schwegler gewinnen den Schweizer Meistertitel
    Gold für Nadine und Isabelle
    Am besten «rockten» die K7-Turnerinnen Isabelle und Nadine Schwegler sowie ihre 3 Teamkolleginnen vom Turnverband Luzern, Ob und Nidwalden. Das Quintett trat perfekt vorbereitet und mit entsprechendem Selbstbewusstsein zu diesem nationalen Event an. Und sie gaben gleich am ersten Gerät, den Schaukelringen, mit sehr hohen Einzelnoten den Tarif bekannt. Das Team ging bei den ersten beiden Geräten (Schaukelringe, Sprung) in eine Lauerstellung und übernahm nach dem Reck-Durchgang die Spitze. Diese verteidigten die Truppe auf der Bodenmatte erfolgreich. Bei Wettkampfhälfte lagen die einheimischen Urnerinnen auf solidem SM-Kurs, was die Stimmung in der Halle zum Kochen brachte. Abgerechnet wird aber bekanntlich erst am Schluss und da musste der Uristier in der Halle mit ansehen, wie Luzern, Ob- und Nidwalden an den Urnerinnen vorbeizog. Sieg und erster Schweizer K7-Meistertitel. Nach den beiden Silbermedaillen 2009 und 2010 hat es hier nun endlich gereicht. Einfach genial.
     
    K7: 14. Schlussrang für Léonie
    Ein kleiner Wermutstropfen bleibt trotzdem. Für das zweite Team des Turnverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden blieb nach dem verletzungsbedingten Ausfalls von Selina Aregger bereits nach dem ersten Gerät, nur der 14. Schlussrang. Die Mannschaft mit Léonie Wismer turnte trotz dieses Malheurs tapfer weiter. Eine Spitzenklassierung ohne Streichresultat war aber somit nicht mehr möglich. Léonie lief der Wettkampf bis auf das Reck recht gut und sie holte hohe Noten für das Mannschaftsresultat. Leider konnte sie am Reck nur knapp einen Sturz verhindern, was auf diesem hohen Niveau sich aber trotzdem auf die Noten ausschlägt.
     
    KD Wey Jeanine: 5. Mannschaftsrang und Final
    Jeanine Wey turnte in der ersten Mannschaft um Punkte und gute Noten. Jeanine überzeugte an den Ringen und am Reck mit schönen Übungen welche jeweils mit 9.20. belohnt wurden. Am Sprung erhielt sie sogar eine 9.45, was die Tageshöchstnote in dieser Kategorie an diesem Gerät war. Mit dieser soliden Leistung erturnt sie sich völlig verdient den Final der Besten 40ig. Mit der Mannschaft erturnte Jeanine den 5. Schlussrangen, knappe 0.25 Punkte hinter der Bronzemedaille.
     
    K6: Alice Wismer mit der Mannschaft 17. Rang
    Dass sich Alice überhaupt für die SM qualifiziert hat, war für alle eine riesen Überraschung, turnt sie doch erst das erste Jahr in dieser Kategorie. Das Ziel war ganz einfach, tolle Noten für die Mannschaft zu bringen und einen sauberen Wettkampf zu turnen. Am Boden, Sprung und Ring erturnte die 15jährige Kantischülerin Noten zwischen 9.00 und 9.35. Leider musste sie am Reck einen Sturz in Kauf nehmen. Trotz allem war sie mit ihrer Landesmeisterschaften im grossen und ganzen Zufrieden. Eine Leistung auf welcher wir aufbauen können.
     
    Desiré Peier und Veronika Estermann, welche in der Kategorie 5 als Ersatzturnerinnen qualifiziert waren, kamen leider nicht zum Einsatz.
     
    Final der Besten 40ig
    Nadine Schwegler, Isabelle Schwegler und Jeanine Wey qualifizierten sich für den Final der Besten 40ig vom 19./20. November in Bellinzona. Das Trio startet am Samstag. Mehr Infos unter www.fsgbellinzona.ch

    Autor: Claudia Hüsler


nach oben

Männerriege


nach oben

Nationalturntag


nach oben

Teamfight


nach oben

Skilager


nach oben

Turnshow


nach oben

Unihockeyturnier


nach oben

Preisjassen

© www.stvberomuenster.ch