HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Archiv

nach oben

Aktivriege


nach oben

Frauenriege


  • Schweizer Meisterschaften Final Münchwilen - 18.11.2009

    Schweizer Meisterschaften Final Münchwilen
    K5: 23. Rang für Alice
    Alice Wismer (K5) startete ihren Wettkampf in der Kategorie 5 perfekt. Am Boden erturnte sie mit 9.30 eine der höchsten Noten in dieser Kategorie. Auch die Ringe gelangen der 13jährigen sehr gut und erhielt dafür eine gute 9.00. Die Sprungrolle am Sprung gelang Alice nicht schlecht und auch hier erhält sie eine 9.00. Am Reck schlichen sich dann aber zum Schluss noch einige Unsicherheiten ein und so erhielt Alice für ihre Übung eine 8.85. Nichts desto trotz, war dieser Wettkampf für sie ein toller Saisonabschluss und sie darf mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Mit einem Punktetotal von 36.15 beendete sie dann ihre ersten Schweizer Meisterschaften auf dem 23. Schlussrang.
     
    K6: Rang 4 für Isabelle Schwegler
    Als jüngste Turnerin im 40-köpfigen Teilnehmerfeld startete Isabelle Schwegler in der Kategorie 6. Die 13jährige hatte nichts zu verlieren und genoss das ganze drum herum riesig, denn sie hatte keinen Druck und konnte ganz locker drauf los turnen, ist sie doch die erste Saison in der Kategorie 6. Isabelle begann gleich beim „Zittergerät“ dem Reck, was sie aber nicht zu beunruhigen schien, denn die Übung brachte sie mit einem schönen Bückunterschwung zu Ende und bekam eine 9.35 gutgeschrieben. Auch die Bodenübung gelang Isabelle sehr gut und ohne grosse Wackler. 9.35 war das Resultat. Die Schaukelringübung turnte sie dann wohl am Besten, denn die 9.50 war dann auch gleich die Höchstnote in der Kategorie 6. Der Abschluss am Sprung machte mit einem gehockten Salto ½ Drehung sauber zum Stand und erhielt von den vier Wertungsrichtern eine 9.10. Mit dem Punktetotal von 37.30 verpasst sie zwar um 0.10 Punkte ganz knapp das Podest, war aber überaus glücklich und strahlt nur so um die Wette. Isabelle erreichte somit die beste Klassierung der Innerschweizerinnen und kann stolz auf diese sensationelle Leistung sein.
     
    K7: 9. Rang und Reckfinal für Nadine Schwegler
    Wie bereits schon ihre „kleine“ Schwester hatte Nadine in der höchsten Kategorie nichts zu verlieren. Mit dem Jahrgang 93 war auch sie in dieser Kategorie die Jüngste und konnte ganz befreit und ohne Druck turnen, denn zu den Favoriten gehörten in diesem Jahr (noch) andere. Nadine bestach vor allem am Reck mit einer 9.50 sowie am Sprung mit einer sensationellen Höhe was ihr die Note von 9.40 einbrachte. Für die schwungvolle Ringübung bekam sie von dem sehr strengen Wertungsgericht eine 9.20. Am Boden erturnte die Kantischülerin mit einer bestechenden Eleganz  eine 9.35. Ein toller Wettkampf ohne grosse Patzer, was sie zufrieden stimmte. Dass es aber gleich ein Top Ten Platz gab, wagte niemand zu träumen. Aber dann doch, Nadine Schwegler wurde als neuntbeste Turnerin aufgerufen und war über diese Platzierung mehr als überrascht und überglücklich, denn mit diesem Top Ten Platz war sie zugleich noch die zweitbeste Innerschweizerin an diesem Tag. Der Grundstein für diese starke Platzierung legte sie am Reck mit 9.50. Jeweils die sechs besten K7-Turnerinnen pro Gerät, qualifizierten sich für die Gerätefinals, was für Nadine Schwegler bedeutete, dass sie am Sonntag nochmals den Reck-Final bestreiten durfte. Die Gerätefinals der K7-Turnerinnen bilden jeweils den krönenden Abschluss der Meisterschaften. Nadine erreichte am Reck dann im Final den sehr guten 4. Schlussrang. Hut ab, denn die Nervosität ist dann in diesem Finale noch grösser, turnt man doch ganz alleine vor hunderten Zuschauern und den vielen mitgereisten Fans.
    Herzliche Gratulation an Alice, Isabelle und Nadine für diese tollen Leistungen welche ihr am Weekend gezeigt haben und ein riesen Applaus an die mitgereisten Fans. Ihr wart toll !  
     

    Autor: Claudia Hüsler


nach oben

Männerriege


nach oben

Nationalturntag


nach oben

Teamfight


nach oben

Skilager


nach oben

Turnshow


nach oben

Unihockeyturnier


nach oben

Preisjassen

© www.stvberomuenster.ch