HOME | KONTAKT | SITEMAP | ADMIN

Archiv

nach oben

Aktivriege


nach oben

Frauenriege


  • Jubiläumsreise des Damenturnvereins fiel ins Wasser… - 09.09.2008

    Jubiläumsreise des Damenturnvereins fiel ins Wasser…
    Pünktlich um 7.45 Uhr – nein, mit ein bisschen Verspätung um 7.55 Uhr, denn wir mussten noch den Rothenburger Kurs abwarten, der uns das älteste (und wohl rüstigste!) Vereinsmit-glied Marianne Dahinden nach Beromünster brachte – fuhren wir mit einem Estermann-Car vom Primarschulhausplatz ab. 30 Frauen hatten sich zur diesjährigen eintägigen Turnerreise eingefunden, und genossen vorab eine gemütliche Fahrt via Eschenbach, Inwil Richtung
    Muotathal. Bei der Post in Muotathal „pflückten“ wir – wie es die organisierende Karin Brun so schön sagte – unseren „Wetterschmöker“ auf, und fuhren mit ihm noch ein paar Kilometer weiter ins Tal rein bis nach Hölloch, der letzte Ort vor dem Pragelpass. Der Regen hielt sich zu diesem Zeitpunkt noch in Grenzen, und so nahmen wir den Fussmarsch Richtung „Hölloch“ in Angriff. Aufgrund der Wetterlage war der Aufstieg zum Einstieg ins „Hölloch“ etwas glitschig, und auch die weitere, aufgrund der Wetterverhältnisse etwas verkürzte Wanderung war nicht unbedingt „jubiläumswürdig“. Aber Turnvereinsmitglieder bringt auch schlechtes Wetter nicht aus der Fassung, und da wir uns ja im Vorfeld auf die Nässe von oben einstellen konnten, kamen alle einigermassen trockenen Fusses um die Mittagszeit im Restaurant Post in Muotathal an. Dort erwartete uns – dem Jubiläum gebührend – ein tolles Mittagessen. War mal etwas anderes, denn sonst verpflegen wir uns auf der Turnerreise zu Mittag meistens mit Picknick aus dem Rucksack . An diesem 15. August jedoch waren wir froh, dass wir es dem Jubiläum zu verdanken hatten, im Trockenen essen zu können. Zum Dessert gab’s nicht etwa ein Schälchen Süsses, sondern eine Prise „Wetter schmöken“: - Was bedeutet es bezüglich Wetter, wenn 10-20-jährige Tannen krumme Dolden bekommen? – Welcher Vogel verrät die Wetterentwicklung ? – Woran erkennt man, aus welcher Richtung der Wind bläst? – waren nur einige Fragen, die uns Peter Suter stellte. Es folgten nicht nur deren Auflösung, sondern noch weitere Anekdoten und Wissenswertes über das Wetter.
    Während dem Mittagessen öffnete Petrus dann doch gewaltig die Schleusen. Für den Rest der Reise, welche uns mit dem Bus nach Schwyz und mit der Bahn nach Brunnen brachte, wurden wir zur Genüge mit Regen versorgt. In Brunnen liessen sich die meisten von uns   noch ein süsses Dessert oder einen Kaffee schmecken. Gegen halb vier brachte uns dann ein Schiff der Vierwaldstättersee-Flotte zurück nach Luzern. Obwohl wir uns für die Jubiläumsreise etwas schöneres Wetter gewünscht hätten: eine Schiff-Fahrt bei strömendem Regen kann auch seine Faszination haben…
     
    In Luzern erwartete uns direkt bei der Schiffsanlegestelle bereits wieder unser Car, und dieser brachte uns via Ebikon-Buchrain-Eschenbach zurück nach Beromünster, wo es zu guter Letzt noch die Gruppenfoto des Tages gab.
     

    Autor: Monika Bucher


nach oben

Männerriege


nach oben

Nationalturntag


nach oben

Teamfight


nach oben

Skilager


nach oben

Turnshow


nach oben

Unihockeyturnier


nach oben

Preisjassen

© www.stvberomuenster.ch